Gewinner

/Gewinner
Gewinner2019-04-01T00:12:24+00:00

Wettbewerbsergebnisse von Valeursanté per 1.4.2019

Gesundheit ist nicht ein Normalzustand, sondern die grösste Herausforderung des
Lebens. Auf diesem Hintergrund haben wir Valeursanté lanciert und die Rolle von
Bewusstsein und Unterbewusstsein für die Wettbewerbsfrage in den Blick
genommen. Diese lautete:
Wie gelingt es, dass in Wohlstand lebende Menschen ihr Bewusstsein und
Verhalten auf die Entfaltung ihrer Gesundheit richten, ohne zuerst eine Krise zu
erleiden?

Wir danken allen Teilnehmenden, haben doch die meisten mit einem grossen
Engagement, zum Teil mit persönlichen Erfahrungen und oft mit viel Poesie ihre
Antworten verfasst. Leider ist die grosse Idee ausgeblieben, wie wir breitere
Bevölkerungsschichten für diese Art Prävention gewinnen könnten.
Die Antworten haben uns erneut aufgezeigt, wie anspruchsvoll individuelle Wege
sein können, um gefährdendes Verhalten zu verändern. Wir haben uns als Folge
der Wettbewerbsantworten entschieden, eine Bewegung zu gründen, die
Menschen vereint, die keine Mitläufer sind. Anfangs Mai werden wir dazu in einem
grösseren Zusammenhang berichten. Ein längerfristiges Ziel der Bewegung wird
darin bestehen, für Selbstläufer tiefere Krankenkassenprämien anzustreben. Das
bedingt die Unterstützung von vielen Prämienzahlern.
Weil wir wissen, wie riesig die Welt der Gesundheitsentfaltung ist, haben wir bei
der Auswertung viele Konzessionen an unser Anforderungsprofil gemacht.
Ausgeschlossen blieben Beiträge, deren Urheberschaft unklar blieb.
Im Wesentlichen haben wir Antworten zu folgenden Bereichen erhalten:

  • Staatliche Massnahmen die mit hohen Steuern den Konsum von
    Suchtmitteln vermindern, vermehrt in den ersten Schuljahren Kindern
    gesundes Verhalten beibringen (Ernährung, Meditation, Umgang mit Zeit,
    Leistung etc.) oder monatliches staatliches Gesundheitstraining
  • Erfahrungsberichte, wie Teilnehmende ihr Leben aus der Leere zum
    Reichtum geführt haben, von der krebsbedingt geringen Lebenserwartung
    zur Gesundheit
  • Gesundheitsorientierte Anlässe
  • Präventivwirkende Verhaltensänderungen
  • Poesie und Diverse

Die erste Kategorie widerspricht unserem Weg des Bewusstseins und der
Selbstverantwortung, gibt aber eine klare Antwort auf unsere Frage. Im Sinne der
Akzeptanz fremder Meinungen und mangels optimaler Vorschläge honorieren wir
diese Einsender dennoch. Die Schullösung ist sehr erschwert, weil die
Lehrpersonen dazu nicht ausgebildet sind und ihnen oft eine langjährige
Lebenserfahrung fehlt. Ein Gesundheitsamt läuft Gefahr, sich mehr um
Krankheiten zu sorgen als um mehr Gesundheit durch Bewusstsein und
Selbstverantwortung, wie wir unsere Beobachtungen zeigen.

In der zweiten Gruppe sind einige Berichte so eindrücklich, dass sie andere
anspornen mögen, Wege zu suchen, die eigenen Potentiale zur Gesundung und
zu Entfaltung wahrzunehmen. Die meisten übrigen Beiträge sind so mit Liebe
verfasst, dass wir uns entschieden haben, mit dem verbleibenden Preisgeld an
diese Autoren Trostpreise von aufgerundet CHF 250 zu verteilen.
Die folgenden Einsender der besten Beiträge aus den ersten zwei Rubriken
erhalten je CHF 1’000 (Reihenfolge der Eingabe):

  • Mona Ulrich
  • Bernhard Kessi
  • Birgitt Wichmann
  • Naomi Seibt
  • Lena Krauth
  • Nadin Novak
  • Michael Schauer

Im oben beschriebenen Sinne begünstigen wir mit CHF 250 auch Texte, die
konkrete Verhaltensweisen vorschlagen, die maximal zugelassene Anzahl
Zeichen massiv überschritten oder nur indirekt auf die Fragen antworteten.

  • Bernadette von Rotz
  • Kuniyoshi Tomoko
  • M. Zeller
  • Eschemann Jana
  • Johannes Dietz
  • Cornelia Koepsell
  • Ulrike Lindenmann
  • Walter Hörler
  • Ane Hartmann
  • Ingrid Svoboda
  • Christian Barting
  • Andrea Baeuml

Rein poetische Texte sind zwar eine Freude zu lesen, weichen aber doch zu sehr
ab von der gestellten Frage. Im Sinne der Valeursanté zugrunde liegenden
Toleranz belohnen wir diese Arbeiten mit CHF 100:

  • Dichter 4
  • Jan Zaenker

Wir bitten die Gewinner, bis zum 20. April ihre Bankdaten aus Sicherheitsgründen
an meine Privatadresse mitzuteilen (briek@sunrise.ch). Die Zahlungen werden
von mir persönlich ausgelöst. Zur Überprüfung der Absender sind die bei den
Texten verwendeten Codewörter zu erwähnen und wenn möglich, die ganze
Adresse auf der Homepage von Valeursanté (Kontaktformular) einzutragen.
Im Zusammenhang mit den für anfangs Mai angekündigten Aktivitäten werden wir
dann beginnen, die uns unterbreiteten Vorschläge zu publizieren. – Gemäss K-
Tipp Nr. 5 vom 13. März 2019 sind diese Preise in der Schweiz der Einkommenssteuer nicht unterworfen.

Bruno Riek

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Ok, verstanden!